Suche

Essbare Strandpflanzen - Der Meersenf

Als Meerforellenangler verbringen wir viel Zeit am Strand. Grund genug, sich etwas mit der Strand-Vegetation und einigen "vergessenen" Strandkräutern und Strandgemüse zu beschäftigen. Im zweiten Teil dieser Serie geht es um den Meersenf.



Meersenf (Cakile maritima), der auch als Strandrauke bekannt ist, wächst an der Grenze zwischen Sandstrand und der festeren Strandwiese. Am besten gedeiht dieser salztolerante Strandbewohner an der nährstoffreichen und dynamischen Grenze, an der bei Stürmen Seetang angespült wird. Gelegentlich wächst er auch direkt im Sand. Diese zierlich wirkende Pflanze ist sehr robust und kann widrigen Umständen wie zum Beispiel Trockenheit und Übersandung trotzen. Eindeutige Merkmale sind wohlriechende lila Blüten, saftige Blätter, knackige Stängel, seine Schoten und die gelben zweiteiligen Knospen. Einmal gefunden, ist er sehr einfach zu identifizieren.



Charakteristisch ist der Senfgeschmack, welcher etwas verzögert durchkommt. Der Meersenf schmeckt zuerst "grün". Nach ein wenig Kauen kommt ein klarer Geschmack von mildem Senf durch. Er passt gut in die nordische Küche zu leichten Fischgerichten. Blätter, Stängel und Blütenknospen können roh oder gekocht verzehrt werden und sind reich an Vitamin C. Seefahrer nutzten die Pflanze daher früher als Antiskorbutikum.



Der Meersenf, auch "Würze des Spülsaums" genannt, punktet als Gewürz in der Salatschüssel und in Kartoffelsalaten sowie als Füllung im Bauch des Fisches. Mit geräuchertem Schinken und Käse lässt er sich auch gut kombinieren. Zudem ist ein Meersenf-Pesto eine super Alternative zum traditionellen Senf. Die hübschen Blüten können als essbare Dekoration für Salate, Fisch, Sandwiches und viele andere Gerichte verwendet werden, zu denen ein milder Senfgeschmack passt.


Der Meersenf hat seine Saison ab Juli und sie endet, wenn der erste Frost einsetzt.




3 wichtige Regeln im Umgang mit Strandpflanzen.

  • Beim Pflücken nur maximal 1/3 der Planze ernten und nie die ganze Pflanze mitsamt Wurzel herausreißen. So kann sie sich erholen und weiterwachsen.

  • Egal welche Kräuter oder welches Gemüse ihr am Strand sammelt, spült alles direkt im Meer oder in der Küche sorgfältig ab.

  • Alles noch am selben Tag verwerten.

693 Ansichten

© 2020 by CoastlineFlyFishing.com